Podiumsanlass „Volksschule wohin?“

Harmos – Fluch oder Segen?

Die Schule ist eine ewige Baustelle geworden. Der Schule und den Lehrkräften werden bei gleichzeitigem Spardruck immer wie mehr Aufgaben übertragen. Dies drückt auf die Motivation. Viel zu reden gibt zurzeit die Einführung von „Harmos“ sowie der Trend hin zu Privatschulen oder zu Homeschooling. Immer neue Schulmodelle werden als das einzig Richtige angepriesen. Der Staat soll neuerdings an eine freie Schulwahl mitzahlen und die Eltern gar auswählen können, in welches Schulhaus sie ihre Kinder schicken möchten. Nebst den Strukturen sind auch die Lerninhalte dauernd im Umbruch. Schlagzeilen machen zudem die zunehmende Gewalt sowie der hohe Ausländeranteil an den Schulen.

Zu diesen Themen sprechen ausgewiesene Experten. Die FDP und die EVP Nidau freuen sich auf eine angeregte Debatte und Diskussion.

Montag, 25. Mai 2009, 19.00 Uhr, im Kreuzsaal in Nidau

„Harmos und die Zukunft der Berner Volksschule“
Bernhard Pulver, Erziehungsdirektor Kanton Bern, Grüne

„Freie Schulwahl – mehr Qualität dank Konkurrenz?“
Bernhard Matter, Leiter Schulkooperative Biel, Mitglied Elternlobby

„Tagesschulen, Sicherheit, Integration – neue Herausforderungen der Nidauer Schulen“
Erna Miglierina, Gemeinderätin SP und Karin Wenker, Schulleiterin

Moderation und Leitung
Adrian Kneubühler, Gemeinderat/Grossrat FDP und Philippe Messerli, Stadtrat/Grossrat EVP

Die Nidauer Bevölkerung ist zu dieser Veranstaltung ganz herzlich eingeladen. Der Eintritt ist frei.

Hier finden Sie den Flyer  “Volksschule wohin?”

EVP Schweiz

Archiv