Stipendien-Beiträge werden erhöht

Der Grosse Rat überweist die Motion Messerli mit deutlichem Mehr

Der Grosse Rat hat die Motion Für faire und existenzsichernde Ausbildungsbeiträge von EVP-Grossrat Philippe Messerli mit 96:23 Stimmen deutlich überwiesen. Damit ist nun der Weg frei für eine Erhöhung der Stipendien. Seit der Einführung der neuen Verordnung über die Ausbildungsbeiträge waren die Stipendien aufgrund der Sparvorgaben des Grossen Rates massiv gekürzt worden, was viele Studierende und Familien in ernsthafte finanzielle Schwierigkeiten gebracht hatte.

Gestützt auf einer Evaluation will nun der Regierungsrat eine Anpassung der Berechnungsgrundlagen vornehmen. Von den budgetierten 33 Millionen Franken für die Stipendien hat der Kanton im vergangenen Jahr lediglich 20 Millionen Franken gebraucht, und dies trotz einer grosszügigen Praxis bei den Härtefällen. Der bestehende finanzielle Spielraum soll nun, wie dies in der Motion von Philippe Messerli gefordert wird, gezielt für Verbesserungen eingesetzt werden. Letztere sollen bereits auf Beginn des Ausbildungsjahres 2008/09 in Kraft gesetzt werden. „Dies ist mehr als nur ein positives Signal für den Bildungsstandort Bern und zugunsten der Chancengleicheit im Bildungszugang“, betonte Messerli in der Grossratsdebatte.

EVP Schweiz

Archiv